Schullogo
 
 


 

...



Kurzporträt unserer Schule Berufswahlvorbereitung Unsere Photovoltaikanlage

Natur- und Technikpark Radteam Schulrundgang

Wöchentlich treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Modelleisenbahn“.
In den nächsten Wochen wird unsere Anlage umfangreich erweitert



Beiträge zu aktuellen Ereignissen des Schuljahres 2014/15





11. November 2014

Mädchen unserer Regelschule wurden erneut Vizemeister im Basketball




Am Dienstag, 11.11.2014, trat die Schulmannschaft der Staatlichen Regelschule "Albert Schweitzer" Saalfeld-Gorndorf beim Kreisfinale im Rahmen des Wettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" und der Wettkampfklasse III an und erkämpfte die Silbermedaille.
Gleich im ersten Turnierspiel traf das Team der Gorndorfer Regelschule auf den späteren Turniersieger, das Gymnasium "Fridericianum" Rudolstadt. In einer ausgeglichenen Partie kämpften die Regelschülerinnen aufopferungsvoll und gewannen mit 6 : 4.
Gegen die Regelschule "Friedrich Schiller" Rudolstadt setzten sich die Saalestädter deutlich mit 8 : 2 durch. Im Match gegen die Regelschule Oberweißbach vergaben die Mädchen der "Albert-Schweitzer-Regelschule" bei einer 5 : 2 Führung sehr viele Wurfmöglichkeiten, kamen dadurch in Rückstand und mussten eine 10 : 9 Niederlage quittieren. Im letzten Turnierspiel gegen die Regelschule Neusitz zeigten die Saalfelder eine starke Abwehrleistung und gewannen mit 6 : 0.
Punktgleich mit der Mannschaft des Gymnasiums Fridericianum Rudolstadt erzielten unsere Mädchen weniger Körbe. Trotzdem war die Silbermedaille ein weiterer Erfolg für die Gorndorfer Regelschülerinnen.

Spielerinnen:

Sina Maria Anders, Tracy Erika Hahn, Leonie Strohbach, Michelle Allgeier, Lara Bernhard, Vanessa Nett, Josephine Sonnenschmidt, Nadin Titscher



zum Seitenanfang


26. - 28. Mai 2014

Der Schmerz vergeht - der Stolz bleibt!
Erste mehrtägige Mädchen-Fahrradtour auf dem Ilmtal-Radweg 2014




Vom 26. - 28. Mai 2014 unternahmen 13 Mädchen unserer Schule im Rahmen einer Projektarbeit eine dreitägige Fahrradtour von Stadtilm nach Camburg.
Nach unserer Ankunft auf dem Bahnhof Stadtilm starteten wir bei schönem Wetter auf dem Ilmtal-Radweg nach Oettern. Unterwegs erholten wir uns in der Avenida-Therme am Stausee Hohenfelden.
Nachdem wir auf dem Campingplatz Oettern die Zelte aufbauten, vergnügten wir uns bei Sport und Spiel. Herr Angelroth sorgte für das leibliche Wohl. Leider verschlechterte sich in der Nacht das Wetter und wir fuhren unsere 2. Etappe bei strömenden Regen über Weimar nach Bad Sulza. Völlig durchnässt und erschöpft kamen wir in der Jugendherberge Bad Sulza an. Die Herbergseltern hatten ein Herz für uns und ließen uns in der Herberge zu Campingpreisen übernachten. Da sich das Wetter noch weiter verschlechterte, verkürzten wir die letzte Etappe und fuhren auf dem schnellsten Weg zum Bahnhof Camburg. Alle Schülerinnen waren nach der Ankunft in Saalfeld froh, diese Herausforderung bei schlechten Wetterbedingungen gemeistert zu haben.
Ein besonderer Dank gilt unserem Schulförderverein, ohne dessen Unterstützung dieses Erlebnis nicht möglich gewesen wäre.









zum Seitenanfang


Alle Beiträge der letzten 9 Jahre finden Sie hier im Archiv...

11. März 2014

Unser Projekttag zur Berufswahlvorbereitung




Am Dienstag, den 11.März 2014 fand in der Staatlichen Regelschule "Albert Schweitzer" Saalfeld-Gorndorf der Projekttag der Klassenstufe 9 statt. Das Projekt war zur Vorbereitung der Berufswahl gedacht. Bei dieser Veranstaltung waren 3 Firmen vertreten. Zum einen die AOK PLUS mit Frau Rau, das Stahlwerk Thüringen mit Herrn Hiller und die Firma TRUMPF MEDIZIN SYSTEME mit Frau Bürger. Bei der AOK PLUS standen die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch und der Einstellungstest im Vordergrund. Beim Stahlwerk Thüringen hingegen wurden die vor 4 Monaten von den Schülern geschriebenen Bewerbungsmappen ausgewertet. Im Anschluss daran stellte die Fa. Trumpf die Ausbildungsmöglichkeiten vor und anschließend schrieben wir einen Eignungstest.
Dann konnten alle Schüler mit reichlichen Informationen den Heimweg antreten.
Einschätzung zum Projekt:
Die Einteilung der Gruppen gefiel mir sehr gut. Auch das gesamte Programm des Projektes "Berufswahl" gilt als erwähnenswert. Das Einzige was verbesserungswürdig war, dass man zum Thema Vorstellungsgespräch mehr auf ein Rollenspiel hätte eingehen können.

Hendrik Günther, 9b



zum Seitenanfang




© 2004-2014 Staatliche Regelschule "Albert-Schweitzer" Saalfeld/Gorndorf